Business Pause Barfuss

Barfuss Pause

Mittagspause = Barfuss Pause

Was früher normal war und in südlichen Kulturen immer noch gepflegt wird, ist die Mittagspause. Es gibt sie zwar noch. Meistens aber oft nicht zu Mittag und auch nicht als echte Pause. Telefonate, Behördengänge, Einkäufe, Besprechungen während des Essens sind eher die Pausenregel als die Ausnahme. Dabei ist es angenehm und effektiv, den Arbeitstag in zwei echte Hälften zu teilen und frisch in die zweite Hälfte zu gehen. Mit einer Barfuss Pause erspart man sich das Nachmittagstief und kann produktiv bis zum Abend werken und wirken.

Siesta!

Dass ein kurzer Schlaf der Biologie entspricht ist schon längst erwiesen. Doch leider hat unser angeborenes Schlummerbedürfnis zur Tagesmitte kaum eine Lobby und selten Platz.

Nach dem Essen sollst du ruhn oder 1000 Schritte tun.

Letzteres ist eine gute Lösung: Smartphone aus, Laptop aus, Schuhe aus; spazieren, flanieren und – abtauchen. Für 15, 20 Minuten oder etwas länger. So geht eine gute Alternative zur Siesta fast überall wo ein gemütliches Nickerchen nicht möglich ist.

Barfußgehen ist eine simple Möglichkeit, von der Routine des anstrengenden Alltags zu entspannen, Stress abzubauen und Kraft zu tanken.

Die natürliche Fußreflexzonenmassage steigert das Wohlbefinden.

Gehen ohne Schuhe baut Stress sehr effektiv ab.

Barfuss bewegt man sich natürlich. Das ist der beste Ausgleich zu einseitiger Haltung am Schreibtisch.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.